Kontraindikatoren

Die  Diode  Laser  Technik ist grundsätzlich eine  unschädliche und sichere Behandlungsmethode. Wir raten  dennoch unseren Kunden  bei folgenden Indikationen von einer  Behandlung ab oder  empfehlen eine Verschiebung der Behandlung:


• Bei   der   Einnahme   von   lichtsensibilisierenden   Medikamenten   wie   z.B.   Antibiotika,   einige Neuroleptika oder auch rein pflanzliche Mittel wie z.B. Johanniskraut, ist die Durchführung der Behandlung nicht möglich und sollte verschoben werden, da die Gefahr von phototoxischen Reaktionen besteht. Ebenfalls raten wir Kunden mit einer Neigung zu Sonnenallergie von einer Behandlung ab.


• Menschen, die eine sehr licht-/ sonnenempfindliche Haut haben, wird aus demselben Grund von einer Behandlung abgeraten.


• Schwangere sollten grundsätzlich bis 2-3 Monate nach der Entbindung mit dem Behandlungsbeginn zu warten, auch wenn der Embryo durch das eingesetzte Blitzlicht nicht gefährdet werden kann.


• Kunden mit Neurodermitis, Schuppenflechte, Blutungsneigung, Hautkrebs, Herzschrittmachern, Epilepsie, Infektionskrankheiten  oder erhöhtem Blutzuckerspiegel (Diabetes) sollten nicht oder nur nach Abklärung eines Arztes behandelt werden.


• Wunden, Ekzeme, Hautentzündungen und dunkle Muttermale sollten nicht in das Behandlungsfeld einbezogen werden.

 

• Hautbereiche    mit    Tattoos    oder    Permanent-Make-Up    können    nicht    behandelt    werden.

 

• Thermische Reaktionen sind nicht vorhersehbar und können zu Depigmentierung bis hin zur Narbenbildung führen.


 

 

Es  wird  vor  jeder  Behandlung  in  einem  ausführlichen  Beratungsgespräch  über  Nebenerkrankungen, evt. Medikamenteneinnahme, Hormonstatus, etwaige Unverträglichkeiten etc. geklärt, ob der Kunde für eine Behandlung in Frage kommt.

 

Keine Behandlung bei:

• Epilepsie

• Herpes

• Hormonellem Ungleichgewicht

• Pigmentanomalien (z.B. Vitiligo)

• Blutungskrankheiten

• Hautkrebs

• Schwangerschaft (bis 3 Monate nach der Entbindung)

• Extrem licht- und sonnenempfindliche Haut

• Hauttyp V und VI

 

Behandlung mit ärztlicher Rücksprache bei:

• Anorexia/Bulimie (Magersucht)

• Hirsutismus (krankhafte Behaarung)

• Steroide oder Testosteron

• Herzschrittmacher

• Neurodermitis/Schuppenflechte


Antibiotika


Blutverdünner, Johanneskraut, Neuroepileptika



Retinot, Roaccutan o.Ä.


 

Permanent Make-Up, Tattoos, Feuermale (Blutschwämme), Verbrennungen, transplantierte Haut



Muttermale


 

Blomben, Zahnspangen, Brücken, Zahnersatz mit Metall


 

Sonnenbestrahlung/Solarium

 

 

Infektionskrankheiten, Wunden, allergische Hautveränderungen, Entzündungen

48 Std. warten


14 Tage warten



6 Monate warten



stellen nie direkt behandeln



 


Stellen nie direkt behandeln



Vorsichtig behandeln, evtl. schwächere Einstellung, schützen mit nassen Wattepads



2-3 Wochen warten

 

 

Behandlung verschieben bis nach der Abheilung

sind erst nach ca. 48 Std. abgebaut

 

sind photosensibilisierend und werden erst nach ca. 14 Tagen abgebaut

 

sind photosensibilisierend und erst nach ca. 6 Monaten abgebaut

 

grosszügig Abstand halten oder abdecken. Thermische Reaktion mit Verbrennungen, Depigmentierung und Narbenbildung.

 Abdecken oder mit weissem Stift übermalen

 

Form beachten, wenn der Rand nicht schön rund ist an den Arzt verweisen.

 

Metall kann Energie aufnehmen und speichern, was zu Schmerzen durch Überhitzung führt.

 





Gefahr von Hyperpigmentierung